Gemeinsames Mittagessen zum Ausklang des Sommers.

Am Mittwoch, 16. September 2020, treffen wir uns ab 12:00 Uhr im Erbeldinger Hof zum Essen und Gedankenaustausch in der Corona-Zeit.

Anmeldung hierzu bis Sonntag 12:00 Uhr per Mail oder Telefon (evtl. auf Band sprechen) bei Robert Kniebe, damit die Plätze disponiert werden können.

Der Zutritt zum Wohnstift und der Notkirche ist uns noch voraussichtlich bis Ende des Jahres verwehrt. Was danach folgt steht in den Sternen.

Angedacht ist zu einem noch bestimmenden Termin eine Besichtigung von „La Mine Wendel“, zugelassen sind hier 9 Personen. Bei entsprechendem Thema ist auch ein Museumsbesuch möglich.

Es geht wieder weiter!

Am Dienstag, 28.07.2020 – 15:00 Uhr,  wollen wir im kleinen Kreis einen Besuch im Historischen Museum mit einer Kostümführung zur Ausstellung „Die 20er Jahre“ unternehmen.

Zugelassen sind 8 Personen nach Anmeldung bis zum 17.07.2020 bei R. Kniebe per Mail oder Telefon, jeweils in der zeitlichen Reihenfolge des Eingangs. Bei Mehranmeldungen wird eine zweite Führung angestrebt.

Der Eintritt beträgt 3,00 € pro Person zuzüglich anteilig aus 45,00 € für die Führung. Der Abschluss ist je nach Witterung im Café am Schloss angedacht.

Auf Anfrage werden Links zu einem Video mit Gesamtübersicht (ca. 1 Stunde) der Ausstellung oder über die Kostümführung (ca. 13 Minuten) zur Verfügung gestellt. Die Aufnahmen wurden noch vor CORONA gedreht!

Kostümführung.

 

CORONA-Aktuell

      Smiley mit Mundschutz (NGN)    Coronavirus-bleibt-gesund
Das geplante Programm ab März 2020 entfällt bis zur Aufhebung der Kontaktsperre und der weiteren Einschränkungen. Danach erfolgt eine Neuplanung aller Termine.
Das neue Programm ist auch abhängig von der freien Zugangsmöglichkeit zum Wohnstift Reppersberg.
Als Ersatz machen wir eine virenfreie, virtuelle Stadtführung, geführt von Gästeführerin Nicole Baronsky-Ottmann.
Zunächst geht es vom St. Johanner Markt bis zum Schloss, Dauer ca. 40 Minuten.
Leider ist das Café am Schloss geschlossen und nach einer Pause geht es dann bis zur Ludwigskirche, Dauer ca. 32 Minuten.
Das 2. Video ist unterhalb bzw. rechts vom ersten Video angeordnet.
Viel Vergnügen!
LINK zur Stadtführung

Programm Februar 2020

Was:   Kulturfilm von Ulla Grüten

Peru  –  Auf der Suche nach El Dorado

Dauer ca. 45 Minuten, anschließend freie Unterhaltung nach Bedarf

Die alte Inka-Stadt Machu Picchu ist der berühmteste Beweis dafür, mit welchen einfachen Hilfsmitteln die Inkas damals auskamen. In über 2700 Metern, mitten im tropischen Regenwald, und aus riesigen Steinblöcken erbaut, eröffnet sich heute ein Blick auf alte Tempelruinen, Paläste, Wege und Wassersysteme.

Wann:  Dienstag, 25. Februar  –  16:00 Uhr

 Wo:      Wohnstift Reppersberg, Schulungsraum 

Bewohner des Wohnstiftes und Gäste der NGN Reppersberg und NGN Winterberg sind herzlich eingeladen.

 

 

Programm Januar 2020

Was:   Bei einem gemeinsamen Abendessen stoßen wir auf das Neue Jahr an und unterhalten uns über Vergangenes und Zukünftiges.

Prost 2020

Spannend ist noch immer der Röchling-Park. Nachdem im alten Jahr die Baumfällarbeiten und der Abbruch der Töpfer-Villa durchgeführt wurden, könnten in diesem Jahr die eigentlichen Bauarbeiten beginnen. Lassen wir uns überraschen.

Wann: Dienstag, den 28. Januar, ab 17:45/18:00 Uhr
Wo:      Restaurant Sport-Treff Akropolis, ATSV Halle

Programm Dezember 2019

Was:    (1) Yoga kennt keine Grenzen – Vortrag von Frau Gudrun André

Yoga mit dem Stuhl

Dauer ca. 30 Minuten, anschließend:

(2) Gemütliches Beisammensein mit Kaffee, Kuchen, Kerzenlicht.

–    Vorschläge und Diskussion zum Programm 2020

–     Vorlesen von kleinen Weihnachtsgeschichten!

3 Kerzen

Wann:  17. Dezember 2019  –   15:30 Uhr

Wo:        Clubraum im Wohnstift Reppersberg

Hinweis:
Das NGN Reppersberg lädt ein zu einem Konzert mit Weihnachts- und Volksliedern zum Mitsingen, Anna Littera am Flügel.

2. Dezember  –  16:00 Uhr im Vortragssaal Wohnstift Reppersberg.

Weihnachtskonzert-Bild

Programm November 2019

Was:    „Bei den Guaranies in Argentinien“

Ein Multivisionsvortrag von Hiltrud Hartmann (Guarani-Hilfe e.V.)

Der Vortrag handelt vom Leben des vom Aussterben bedrohten Volkes der ehemaligen Sammler und Jäger wie auch von den Folgen des Raubbaus, die Ursache für den Verlust ihrer gewohnten Lebensweise, ihrer Kultur und ihrer Traditionen.

Wann:   Montag, 25. November 2019  –  16:00 Uhr

Wo:         Wohnstift Reppersberg, Vortragssaal

Die Bewohner des Wohnstiftes sowie die Nachbarn der NGN Reppersberg und NGN Winterberg sind recht herzlich eingeladen.

»   Die „Guarani-Hilfe e.V.“ ist eine gemeinnützige und mildtätige Hilfsorganisation, die sich zur Aufgabe gemacht hat, den eingeborenen Guarani-Kindern und Jugendlichen durch Schul- und Berufsausbildung zu einer lebenswerten Zukunft zu verhelfen.   «

Webseite:      www.guarani-hilfe.de

G0-Argentina-Provinzen
Die Guaranies leben in der Provinz Misiones

Die Schule erinnert an unsere Notkirche

G4-Guarani-San Ignacio

Ruine San Ignacio

 

Programm Oktober 2019:

WAS:
Saarbrücker Spurensuche – Unterirdisches Saarbrücken

Florian Brunner
Ein Vortrag von Florian Brunner

WANN:

Dienstag, 22. Oktober
– 16:00 Uhr bis ca. 17:25

WO:
Wohnstift Reppersberg, NEU: Schulungsraum Ebene 1

Gäste aus den NGN Reppersberg und Winterberg sind recht herzlich eingeladen.
Interessant wären auch Zeitzeugen aus Kriegstagen.

2_41-600x600

 

36-600x600

 

Programm September 2019:

Was:        „Mit kleinem Boot auf großer Fahrt“

– Ionische Inselwelt Griechenlands –
Von Saarbrücken über Ferrara, Padua, Venedig zum Etappenziel Ionisches Meer  –  Insel Lefkada

Filmvortrag von Paul W. Beblo
Bildfolge untermalt mit Musik und mündlichen Erläuterungen

Wann:       24. September 2019 – 16:00 Uhr

Dauer circa 1,5 bis 2 Stunden

Wo:             Wohnstift Reppersberg, Vortragssaal

Die Bewohner des Wohnstiftes sowie Gäste der benachbarten Netzwerke Gute Nachbarschaft sind recht herzlich eingeladen.

(9.2019) Ferrara-Kathedrale

(9-2019) Lefkada-Karte

(9-2019) Kalamitsi Beach-Lefkada